Brindisi

Brindisi serves as a naval base for over 2,000 years, so I guess the residents are used to the sight of cannons and battleships by now. At least today’s strong surf is getting much more attention.

Brindisi ist bereits seit über 2.000 Jahren eine Marinebasis. Ich nehme also an, dass die Bewohner sich inzwischen an den Anblick der Kriegsschiffe und Kanonen gewöhnt haben. Die starke Brandung bekommt heute jedenfalls deutlich mehr Aufmerksamkeit. 

LL_29297D018BrindisiLL_28138LL_28149LL_29442D019LL_29415

Polignano a Mare

Polignano a Mare is sitting on towering cliffs above the sea. The view is spectacular, but I’m glad I don’t live here, ’cause everything is just a bit too cramped for my taste.

Polignano a Mare klebt auf hohen Klippen über dem Meer. Der Ausblick ist spektakulär, aber wohnen möchte ich hier nicht, das alles ist irgendwie viel zu beengt für meinen Geschmack.

LL_29034D015LL_29045D016LL_29069D017Polignano a MareLL_29134

Trani

A local limestone is named after Trani and since the Middle Ages most of its buildings are made of this characteristic white stone. It’s all quite beautiful.

Nach Trani ist eine Kalkstein-Art benannt, die man hier in zahlreichen Steinbrüchen abbaut und die schon seit Jahrhunderten für den Bau der meisten Gebäude des Ortes verwendet wird. Alles also ganz hübsch hier.

LL_28820D012TraniD009LL_-2D010LL_27998D011LL_28902

Manfredonia

Manfredonia has got spruced up. But not many tourists come visit. And to be honest, except some lighthouses and the medieval castle, there are very few sights worth visiting.

Manfredonia hat sich hübsch gemacht. Touristen kommen trotzdem nicht viele. Und es gibt, um ehrlich zu sein, außer ein paar Leuchttürmen und der mittelalterlichen Festung auch nicht besonders viel zu sehen.

LL_28736LL_28742D007LL_28796LL_27974LL_27967LL_28780ManfredoniaLL_28751