Maratea

Maratea has 44 small churches and the fifth biggest Jesus in the world. The town is spread out all over the hills around here, but I only visited the marina. That’s why I couldn’t take pictures of all 44 churches, but Giga-Jesus has managed to be in many of the shots.

Maratea besitzt 44 kleine Kirchen und den fünft-größten Jesus der Welt. Die Stadt besteht aus vielen, in den Hügeln der Umgebung verstreut liegenden Ortschaften, ich war jedoch nur am Hafen und konnte deshalb nicht alle 44 Kirchen fotografieren. Dafür hat sich Giga-Jesus aber des Öfteren ins Bild geschlichen.

LL_34040LL_34043C4022LL_33141C4021LL_33159C4023Maratea

Amantea

Amantea was besieged lots of times over the last 1,500 years and was occupied by the Greeks, Romans, Arabs, Byzantines, Normans and French. It is now used by the aforementioned mostly for tourist purposes.

Amantea wurde in den letzten 1.500 Jahren oft belagert und war mal in griechischer, römischer, arabischer, byzantinischer, normannischer oder auch französischer Hand, wird aber inzwischen von den Vorgenannten überwiegend zu touristischen Zwecken genutzt.

LL_33978LL_33985AmanteaLL_33998LL_32940LL_34003C4016LL_32986

Tropea

This is Tropea, one of the most popular resorts in Italy. And the monastery up on the cliff must be one of the most popular motifs south of Pisa. They also serve onion ice cream (not so popular, I presume).

Dies ist Tropea. Einer der beliebtesten Badeorte Italiens. Und die Wallfahrtskirche auf dem Felsen ist wohl eines der beliebtesten Fotomotive südlich von Pisa. Außerdem gibt es hier Zwiebel-Eiscreme (nicht so beliebt, nehme ich an)

LL_32868LL_LL_32849TropeaLL_2C4015LL_32862C4014